top of page

Echoes of Summer – Texte und Übersetzungen

VEM KAN SEGLA

Traditional Åland | Arr. Simon Wawer

 

Vem kan segla förutan vind?
Vem kan ro utan åror?
Vem kan skiljas från vännen sin
utan att fälla tårar?

Jag kan segla förutan vind,
jag kan ro utan åror.
Men ej skiljas från vännen min,
utan att fälla tårar.

Wer kann ohne Wind segeln?
Wer kann ohne Ruder rudern?

Wer kann sich von seinem Freund trennen,
ohne Tränen zu vergießen?

Ich kann ohne Wind segeln,
Ich kann ohne Ruder rudern.

Aber ich kann mich nicht von meinem Freund trennen,
ohne Tränen zu vergießen.

THE SUN NEVER SAYS

Dan Forrest

Even
After
All this time
The sun never says to the earth,
"You owe me.”

Look
What happens
With a love like that,
It lights the
Whole
Sky.

 

Selbst nach all dieser Zeit
sagt die Sonne nie zur Erde:
„Du schuldest mir etwas.“
Sieh nur, was mit so einer Liebe passiert,
sie erhellt den ganzen Himmel.

 

MAY IT BE
Howard Shore, Enya | Arr. Matthew Sheeran

May it be an evening star
shines down upon you.
May it be when darkness falls
your heart will be true.
You walk a lonely road
oh, how far you are from home.

 

Mornië utúlië
Believe and you will find your way.
Mornië alantië
A promise lives within you now.

 

May it be the shadow's call will fly away.
May it be you journey on to light the day.
When the night is overcome
you may rise to find the sun.

 

Mornië utúlië
Believe and you will find your way.
Mornië alantië
A promise lives within you now.

 

Möge es ein Abendstern sein,

der auf dich herabscheint.
Möge dein Herz, wenn die Dunkelheit fällt,

dir treu sein.
Du gehst einen einsamen Weg
oh, wie weit bist du von Zuhause entfernt.

 

Mornie utúlië (Die Dunkelheit ist gekommen)
Glaube und du wirst deinen Weg finden.
Mornie alantië (Die Dunkelheit ist hereingebrochen)
Ein Versprechen lebt jetzt in dir.

 

Möge es sein, dass der Ruf des Schattens wegfliegt.
Möge es deine Reise sein, die den Tag erhellt.
Wenn die Nacht überwunden ist,

kannst du aufbrechen, um die Sonne finden.

Mornie utúlië (Die Dunkelheit ist gekommen)

Glaube und du wirst deinen Weg finden.

Mornie alantië (Die Dunkelheit ist hereingebrochen)

Ein Versprechen lebt jetzt in dir.

FIELDS OF GOLD 
Sting | Arr. Carsten Gerlitz

 

You'll remember me when the west wind moves
Upon the fields of barley.
You'll forget the sun in his jealous sky
As we walk in fields of gold.

So she took her love
For to gaze a while
Upon the fields of barley.
In his arms she fell as her hair came down
Among the fields of gold.

Will you stay with me?
Will you be my love?
Upon the fields of barley.
We'll forget the sun in his jealous sky
As we lie in fields of gold.

See the west wind move like a lover so
Upon the fields of barley.
Feel her body rise when you kiss her mouth
Among the fields of gold.

I never made promises lightly
And there have been some that I've broken
But I swear in the days still left
We'll walk in fields of gold.

Many years have passed since those summer days
Among the fields of barley.
See the children run as the sun goes down
Among the fields of gold.

You'll remember me when the west wind moves
Upon the fields of barley.
You can tell the sun in his jealous sky
When we walked in fields of gold.

Du wirst dich an mich erinnern, wenn der Westwind
über die Gerstenfelder streicht.
Du wirst die Sonne in ihrem eifersüchtigen Himmel vergessen,
Wenn wir durch goldene Felder gehen.

So nahm sie ihre Liebe
Um eine Weile zu blicken
Auf die Gerstenfelder.
In seine Arme fiel sie, als ihr Haar herunterfiel
Inmitten der goldenen Felder.

Willst du bei mir bleiben?
Willst du meine Liebe sein?
Auf den Gerstenfeldern
werden wir die Sonne in ihrem eifersüchtigen Himmel vergessen,

Während wir in goldenen Feldern liegen.


Sehen, wie der Westwind sich wie ein Liebender bewegt
Auf den Gerstenfeldern.
Spürst du, wie ihr Körper sich erhebt, wenn du ihren Mund küsst

Inmitten der goldenen Felder.


Ich habe nie leichtfertig Versprechungen gemacht
Und es gab einige, die ich gebrochen habe,
Aber ich schwöre, in den Tagen, die noch bleiben
Wir werden durch goldenen Feldern gehen.


Viele Jahre sind vergangen seit jenen Sommertagen
Inmitten der Gerstenfelder.
Sieh, wie die Kinder laufen, wenn die Sonne untergeht
Inmitten der goldenen Felder.

Du wirst dich an mich erinnern, wenn der Westwind weht
Auf den Gerstenfeldern.
Du kannst die Sonne an ihrem eifersüchtigen Himmel erkennen
Als wir auf den goldenen Feldern gingen.

EVEN WHEN HE IS SILENT
Kim André Arnesen

I believe in the sun,
even when it´s not shinning.
I believe in love,
even when I feel it not.
I believe in God,
even when he is silent.

Ich glaube an die Sonne,
auch wenn sie nicht scheint.
Ich glaube an die Liebe,
auch wenn ich sie nicht spüre.
Ich glaube an Gott,
auch wenn er schweigt.

ABENDLIEDCHEN

Simon Wawer

Abend will es werden, traulich ruht der Tag.
Segne uns auf Erden, so die Nacht nun kommen mag.
Halte fern, Herr, Gram und Sorgen, wenn wir schlafen, wenn wir ruh’n.
Hoffnungsvoll beginnt der Morgen, im Gebet wir Dank Dir tun.

Abend will es werden, schlafend ruht die Welt.
Schütze uns auf Erden, so die Nacht nun kommen mag.
Lass die Sterne hell erscheinen, auf uns blicken geben Acht.
Wenn sich Stern und Sonn vereinen, Herr erweck uns leis und sacht.

ABENDLIED

Josef Gabriel Rheinberger I Arr. Theresa Klose

Bleib bei uns
Denn es will Abend werden
Und der Tag hat sich geneiget
Oh, bleib bei uns
Denn es will Abend werden

MLK

U2 I Arr. Bob Chilcott

Sleep
Sleep tonight
And may your dreams
Be realized

If the thunder cloud
Passes rain
So let it rain
Rain down on him
So let it be.

Schlaf
Schlaf heute Nacht
Und mögen deine Träume
Verwirklicht werden

Wenn die Gewitterwolke
Regen durchlässt
So lass es regnen
Auf ihn herabregnen
So lass es sein.

LUX AETERNA
Eriks Esenvalds 

Lux aeterna luceat eis, Domine,
cum Sanctis tuis in aeternum, quia pius es.
Requiem aeternam dona eis, Domine.

Das ewige Licht leuchte ihnen, o Herr.
Bei deinen Heiligen in Ewigkeit: denn du bist mild.
Herr, gib ihnen die ewige Ruhe.

 

GUTEN ABEND, GUT NACHT
Johannes Brahms I Arr. Gunther Martin Göttsche

MONDNACHT

Johannes Grewelding


Es war, als hätt’ der Himmel
Die Erde still geküsst,
Dass sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müsst’.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis’ die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Vielen Dank fürs Zuhören!

Wir nehmen bewusst keinen Eintritt bei unseren Konzerten. Wir freuen uns aber sehr über eine kleine Spende! Vielen Dank!

bottom of page